Warum lässt sich mein Kind nicht beruhigen?

Co-Regulation hilft deinem Baby sich zu beruhigen, wenn es schreit. Allerdings gibt es Momente, in denen das nicht (sofort) klappt. Wie geht man am besten damit um?
11.9.2022

Aber was macht man, wenn sich das Kind nicht (sofort) beruhigt?

  • In den ersten Wochen / Monaten braucht es erstmal Zeit, damit die Eltern ihr Kind kennenlernen, Signale richtig deuten können und erfahren, was ihrem Kind in welchem Moment gut hilft.
  • Manche Kinder sind in ihren Signalen nicht so eindeutig und zeigen Müdigkeit z.B. nur ganz subtil.
  • Schreien ist in der Regel ein Zeichen dafür, dass das Kind ein Bedürfnis hat (wie Hunger, volle Windel, Nähebedürfnis oder Müdigkeit). Manchmal dient es auch der (Reiz-)Verarbeitung und ist ein Mittel, mit den ganzen Eindrücken des Tages umzugehen. Dann ist es wichtig, dass eine Bezugsperson da ist und das Kind begleitet, es hält und einen sicheren, geborgenen Rahmen bietet.
Unser Impuls für dich

Sei der Ruhepol für dein Kind.

1

Lass dich durch zu viele verschiedene Ratschläge nicht aus der Ruhe bringen.

2

Setz dich selbst nicht zu sehr unter Druck, wenn nicht alles sofort klappt.

3

Nimm dir Zeit für dich und frag bei Freunden oder Familie nach Unterstützung.

War dieser Impuls hilfreich?
War dieser Impuls hilfreich?

Vielen Dank für dein Feedback!

Deine kostenlose Beratung

Sollte dir unser Impuls nicht geholfen haben, nehmen wir uns gerne die Zeit für eine kostenlose individuelle Beratung.
Oops! Something went wrong while submitting the form.